Zurück zu Konzerte

Anrufungen – Eine interreligiöse Spurensuche

Mittwoch, 5. Juni 2024, 19:30 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Anrufungen –
Eine interreligiöse Spurensuche

Vortrag mit Klangbeispielen im Rahmen der Bochumer Tage für neue Musik – RITUALE

Ludwig-Portrait-bearbeitet-1024x683.jpg

Anrufungen sind Bitten um Hilfe, Formen der Beschwörung, dringlichste Appelle in der Not. „Wie der Hirsch schreiet nach frischem Wasser, so schreiet meine Seele, Gott, zu dir“ heißt es im Psalm 42 der Lutherbibel.

Die Kunst hat das jahrhundertelang sichtbar und hörbar gemacht. Musikalische Kunst selber ist ein unablässiges Rufen – ein „Ruf ins Entbehrte“, wie Ernst Bloch sagt.

Der Vortrag mit Klangbeispielen versteht sich als interreligiöse Spurensuche – eine Spurensuche, die unerwartete künstlerische Gemeinsamkeiten zwischen den Weltreligionen bis hin zu Kompositionen des 20. Jahrhunderts entdeckt.

Eintritt: 5 / 3 EUR
In Kooperation mit der Ev. Stadtakademie Bochum